Aus

Bundesinitiative Großeltern BIGE

Wann? 13. August -18:00Uhr -19:30Uhr
Wo? Kirchenstübchen, Am Kirchplatz 1

BUNDESINITIATIVE GROSSELTERN (BIGE)
Die Großelterninitiative stellt sich vor:

Gegründet wurde unsere Initiative 2002 von Großeltern, die sich nicht damit abfinden wollten, dass ihre Enkelkinder ohne Großeltern aufwachsen müssen.

Auch nach Trennung, Scheidung und anderen Familienkonflikten wollten sie weiterhin ihre Verantwortung als Großeltern wahrnehmen.

Verlassene Großeltern finden in der Gruppe Trost, Rat und Unterstützung.

Wir setzen uns für eine Annäherung der Generationen ein.

Wir fordern das gesetzliche Recht aller Kinder auf den Umgang mit der ganzen Familie.

Wir setzen uns ein für die Umsetzung der Cochemer Praxis in ganz Deutschland.

Wir wollen keine familiären Ausgrenzungen, die unsere Enkel traumatisieren.

Wir pflegen eine intensive Öffentlichkeitsarbeit - auch zu der Politik.

Wir machen auf die schwierige Situation der Trennungskinder aufmerksam.

Wir stellen fest, das jetzige Familienrecht ist nicht zum Wohl des Kindes ausgelegt.

 

Die BIGE versucht mit Vorträgen von Fachdozenten dem Problem zu begegnen.

Wir Großeltern sind davon überzeugt, dass gerade Kinder deren Eltern sich im Familienkonflikt befinden, ihre Großeltern brauchen als ruhenden  Pol in stürmischen Zeiten.

Der liebevolle Umgang mit den Enkeln entlastet die Eltern, es profitieren die Kinder und Großeltern auch davon.

Das Sozialsystem wird entlastet. Die Familie mitsamt Großeltern bleibt so fit und gesund. Es werden viele Bundesausgaben eingespart.

Die BIGE ist in NRW mit zwei Gruppen vertreten. Im Bundesgebiet gibt es in den meisten Bundesländern Ansprechpartner der BIGE.

Auch haben wir Vernetzungen mit anderen Großelterngruppen, zu denen wir gute Kontakte pflegen und viele gemeinsame Aktionen durchführen.

Auf unserer Homepage  finden Sie Informationen für betroffene Großeltern und die Daten der Ansprechpartner und Gruppen mit Vernetzungspartnern


Vernetzungspartnern: Verlassene Großeltern und Familie

Ellen Kuhröber

Bahnhofstraße 7

49201 Dissen

T: 01571/7394538 ohne.meine.familie@osnanet.de


Bei Fragen und Problemen:
Annemie Wittgen

Sebastianusstr. 47

53879 Euskirchen

T 02251/ 147101

Fax 02251/ 9834992

info@remove-this.grosselterninitiative.de

Organisator: Bundesinitiative Großeltern BIGE

©  2018  Stadt Dissen    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Kontaktformular

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich bitte mit dem neben stehenden Formular direkt an die Stadtverwaltung Dissen.

Ansonsten erreichen Sie uns auch telefonisch unter 05421/303-0 (Rathaus)  oder 05421/303-160 (Bürgerbüro)  von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag bis 18:00 Uhr.

 

 

  1. *Pflichtfeld