Internationaler Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“

Internationaler Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“

Allgemein

Am 25. November 2023 war der internationale Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Ein Tag, den es eigentlich nicht geben sollte, aber die Realität sieht anders aus und macht ihn daher erforderlich. Die Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist allgegenwärtig und gilt weltweit als eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen. Häusliche Gewalt ist nur eine Art von zahlreichen Erniedrigungen, die Frauen und Mädchen erleiden müssen. Fast alle zwei Minuten wird in Deutschland eine Frau Opfer von häuslicher Gewalt – Tendenz steigend. Jede Personenschicht ist betroffen, unabhängig von Alter, Bildung, Einkommen oder Religionszugehörigkeit.

Diesen traurigen Gedenktag nahm auch Bürgermeister Görlitz zum Anlass, vor dem Dissener Rathaus ein Zeichen in Form einer Schweigeminute zu setzen. Er appellierte an die Anwesenden, nicht wegzuschauen, wenn es um das Thema Gewalt an Frauen gehe. Viele der betroffenen Frauen halten Angst, Schamgefühl und Einschüchterung davon ab, in schlimmen Situationen andere Menschen um Hilfe zu bitten. „Wenn Ihnen Ihr Instinkt sagt, eine Betroffene vor sich zu haben, dann sprechen Sie mit ihr – Reden hilft, um der schlimmen Situation so schnell wie möglich ein Ende bereiten zu können“ – so die Worte des Bürgermeisters. Es müsse öffentlich über dieses Thema diskutiert werden und nicht als Privatangelegenheit hingestellt werden. Schon frühzeitig müsse den Kindern aufgezeigt werden, wie wichtig es sei, dass alle Menschen sich mit Respekt begegnen, ganz gleich, welchen Geschlechts sie sind.

Dem Kreise derer, die diesen Gedenktag gemeinsam mit Bürgermeister Görlitz vor dem Rathaus begingen, gehörten auch Frau Dieckmann-Nardmann von der katholischen St. Elisabeth-Kirchengemeinde, Frau Wernemann als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Bad Rothenfelde, Frau Spiering von der Stiftung Dissen sowie Frau Gehring von der Polizeistation Dissen an.

(Siehe Foto von links – Foto: Privat)

Weitere Nachrichten
Logo Landkreis Osnabrück
Allgemein

Hochwasserhilfe für Privathaushalte

Hochwasserhilfe für Privathaushalte: Anträge können jetzt beim Landkreis Osnabrück gestellt werden  Osnabrück. Der Haushalts- und Finanzausschuss des Niedersächsische Landtags hat…
Rad Logo