Flutopfer-Spendenaktion der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Flutopfer-Spendenaktion der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Allgemein

Dissen aTW. 5 Monate sind seit der Hochwasserkatastrophe vergangen und längst füllen wieder andere Themen die Nachrichten. Dabei benötigen die Menschen in den betroffenen Gebieten weiterhin Hilfe.

Die Mitglieder des Festausschusses der Stadtverwaltung Dissen aTW, vor Corona eigentlich für die Planung und Durchführung von Betriebsausflügen oder Weihnachtsfeiern zuständig, hatten die Flutopfer fest im Blick, als sie im November eine Spendenaktion ins Leben riefen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller städtischen Einrichtungen wurden um eine Spende für die Gemeinde Kordel gebeten, ein kleines Dorf mit rund 2.300 Einwohnern in Rheinland-Pfalz. Dort stieg der Pegel des Flusses „Kyll“ im Sommer von unter einem auf plötzlich 8 Meter an und die Wassermassen zerstörten große Teile des schönen Ortes. Kordel erlangte danach traurige Berühmtheit durch ein Foto eines gestrandeten Zuges inmitten des Hochwassers. Dieses Foto war es auch, das die Aufmerksamkeit der Festausschussmitglieder auf die Gemeinde Kordel lenkte.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Dissen aTW bewiesen Herz und spendeten fleißig. Zusätzlich flossen die Einnahmen der diesjährigen „Cent-Spende“ in den Spendentopf. Die „Cent-Spende folgt einem einfachen Prinzip: Jeder Arbeitnehmer, der sich daran beteiligt, verzichtet monatlich auf die Cent-Beträge seines Netto-Gehalts. Am Ende eines Jahres wird die so erzielte Summe einem guten Zweck zugeführt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Dissen aTW unterstützen auf diese Weise bereits seit vielen Jahren verschiedene, meist heimische Projekte. Die Gesamtsumme aller Spenden wurde anschließend durch Bürgermeister Eugen Görlitz auf 1.500,- Euro aufgerundet.

Der Ortsbürgermeister der Gemeinde Kordel, Herr Medard Roth, zeigte sich hocherfreut über den kollegialen Zusammenhalt weit über die Ortsgrenzen hinaus und sprach allen Beteiligten seinen herzlichsten Dank aus.

Sollten Sie auch spenden mögen, so können Sie das gern auf folgendes Konto tun:

Verbandsgemeinde Trier-Land
IBAN: DE 13 5855 0130 0001 1273 80
BIC: TRISDE55XX
Verwendungszweck: Hochwasserhilfe Ortsgemeinde Kordel

Spendenaktion Flutopfer
Weitere Nachrichten
Logo Lebensmittelpunkt
Allgemein

Volkstrauertag am 13.11.2022

Die Veranstaltung zum diesjährigen Volkstrauertag beginnt um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Mauritius-Kirche, welcher von Pastorin Holsing…
Logo Lebensmittelpunkt
Allgemein

Sanierungsarbeiten werden durchgeführt

In der Zeit vom 17.10.2022 bis voraussichtlich 21.10.2022 (witterungsabhängig) werden Sanierungsarbeiten an der Lerchenstraße, Hochstraße und teilweise an der Bergstraße…
Logo Lebensmittelpunkt
Allgemein

Forstarbeiten werden durchgeführt

Ab dem 19.10.2022 werden zur weiteren Pflege und einer „sicheren“ Gestaltung des nordöstlich vom Wohngebiet „Am Sonnenhang“ bzw. unterhalb der…
Rad Logo