Corona-Pandemie: Impfungen durch Hausärzte gestartet

Corona-Pandemie: Impfungen durch Hausärzte gestartet

Corona
Landkreis Osnabrück liefert erste Impfdosen an Praxen

25. März 2021

Nun fangen auch die Hausärzte im Landkreis Osnabrück mit dem Impfen an: Heute haben zunächst acht Praxen Impfstoff bekommen und können sofort loslegen, ganz bald wird diese Zahl zunächst auf 14 Hausarztpraxen und dann noch weiter steigen.

Landrätin Anna Kebschull lobte zum Start der Aktion am Dissener Hausärztlichen Versorgungszentrum die Flexibilität der Hausärzte: „Wir haben angefragt und sofort positive Rückmeldungen bekommen, die Ärzteschaft im Landkreis ist zum Glück sehr motiviert.“

Die Kreisverwaltung hatte zuvor die Hausarztpraxen angeschrieben und angeboten, diese mit Impfstoff zu beliefern. Nach zahlreichen Rückmeldungen konnten die Auslieferungen nun am Donnerstag beginnen. Beteiligt sind zunächst acht über den gesamten Landkreis verteilte Praxen, die Zahl soll ganz bald zunächst auf 14 und dann noch weiter steigen. Nachdem mittlerweile der größte Teil der Über-80-Jährigen in den Impfzentren versorgt werden konnte, können die Hausärzte so weitere besonders vulnerable Gruppen schützen. Dabei geht es zunächst um Menschen, die bettlägerig sind und nicht in die Impfzentren kommen können.

Das Angebot ist also eine durch den Landkreis gebildete Brücke, bis die Arztpraxen ihren Impfstoff direkt über das Land beziehen werden. Volker Trunt, als Fachdienstleiter Ordnung beim Landkreis für die Organisation der Impfungen zuständig: „Möglich ist dies auch durch einen Impfstoff, der vergleichsweise einfach zu handhaben ist, keiner aufwendigen Kühlung bedarf und eine gewisse Haltbarkeit hat.“

Bild vor Arztpraxis
Weitere Nachrichten
Rad Logo
Menü