Beratung für krebsbetroffene Menschen und deren Angehörigen

Beratung für krebsbetroffene Menschen und deren Angehörigen

Allgemein

Ab dem 1. Oktober ist die Psychosoziale Krebsberatungsstelle Osnabrück auch in Dissen mit einer Außenstelle vertreten.

Im Gebäude der VHS (Alte Teutoburger-Wald Schule) in der Bahnhofstraße 3 können sich krebsbetroffene Menschen und ihre Zugehörigen immer donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr beraten lassen.

Die Beratungen werden durchgeführt von der Sozialpädagogin Ellen Lahrmann (Psychoonkologie DKG) aus dem Fachteam der Krebsberatungsstelle.

Wie auch für Termine in der Krebsberatungsstelle in der Heger Straße ist eine vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0541 6004450 erforderlich. Die Beratung ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht.

Informationen zur Osnabrücker Krebsstiftung und zur Psychosozialen Krebsberatungsstelle
Seit über 30 Jahren berät die Osnabrücker Krebsstiftung Krebsbetroffene und deren Zugehörige kostenfrei durch qualifizierte Psycholog*innen und Sozialpädagogen*innen.

In der Krebsberatungsstelle haben in 2019 in 9.685 Beratungsgesprächen 3.554 Klientinnen und Klienten aus Osnabrück und Umgebung Hilfe und Unterstützung gefunden. 945 Beratungskontakte entfielen dabei auf das Kinder- und Jugendlichen Begleit-Angebot (kurz: Kijuba), in welchem krebsbetroffene junge Menschen und ihre Familien Hilfe und Unterstützung finden (173 Kinder und Jugendliche).

Die Diagnose Krebs entzieht vielen Menschen den Boden unter den Füßen. Sie ist ein massiver Einschnitt in das Leben und führt häufig zu einer starken Belastung. Dank des medizinischen Fortschritts wird Krebs zunehmend zu einer chronischen Erkrankung, die die Betroffenen häufig vor die Aufgabe stellt, ihr Leben anders bzw. neu zu gestalten.

Es entstehen Ängste, Unsicherheiten, ein Bedarf nach weiteren Informationen und oftmals ein Bedürfnis nach Halt und Neuorientierung. Auf Wunsch begleitet das multiprofessionelle Fachteam der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Osnabrück krebsbetroffene Menschen auf der Suche nach ihrem individuellen Weg.

Das Angebot der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Osnabrück
Psychosoziale Unterstützung und Beratung für Krebsbetroffene und ihre Zugehörigen unter anderem durch:

  • Psychoonkologische Einzel-, Paar– und Familienberatung
  • (Therapeutische) Begleitung von krebserkrankten Kindern und Jugendlichen und solchen, deren Eltern/ Geschwister an Krebs erkrankt sind (dieses Angebot findet in der
  • Heger Straße statt)
  • Sozialrechtliche Informationen
  • Vermittlung zu weiteren Diensten und Selbsthilfegruppen

Das Beratungsangebot ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht. Innerhalb von einer Woche bekommen Ratsuchende in der Regel einen Termin. Es gibt keine bürokratischen Hürden, ein Anruf genügt.

Kontakt:
Osnabrücker Krebsstiftung
Psychosoziale Krebsberatungsstelle
Heger Str. 7-9
49074 Osnabrück

Telefon: 0541 6004450 (Empfang Beratungsstelle)

www.krebsstiftung.de
Facebook: @krebsberatungOS

Logo Lebensmittelpunkt
Weitere Nachrichten
Rad Logo
Menü