Aus

Informationen zur ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe und zur offenen Sprechstunde der Caritas

Offene Sprechstunde der Caritas - Hilfestellung für Flüchtlinge und ehrenamtlich Tätige

Um den Flüchtlingen und ehrenamtlich Tätigen in der Stadt Dissen aTW weiterhin Hilfestellungen bei den verschiedensten Problemen zu geben, bietet die Caritas eine offene Sprechstunde im Rathaus der Stadt Dissen aTW an.

Die Sprechstunde des Sozialarbeiters, Herrn Niemann, findet ab sofort jeden Donnerstag in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr im Besprechungszimmer im 2. Obergeschoss des Rathauses statt. Herrn Niemann erreichen Sie unter nachfolgenden Kontaktdaten: Handy: 0159/04556025 oder JNiemann@remove-this.caritas-os.de.

Der Caritasverband kann auf ein breites Netzwerk verbandsinterner Fachstellen und Beratungsdienste zurückgreifen, die in nahezu allen Lebenslagen vor allem beratend tätig werden können.

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sich ehrenamtlich einzubringen, sind u. a.:

Integrationshelfer/in werden:
Die Integrationshelfer/innen in der Stadt Dissen sind Menschen, die sich gut in der deutschen Kultur zurechtfinden. Aber sich genauso gut in die verschiedenen Herkunftskulturen und die Situation als Neubürger in einem neuen Land einfühlen können. Integrationslotsen sind ganz nah dran an den geflüchteten Menschen, sie unterstützen

- bei der Orientierung in der neuen Lebensumgebung
- bei Behördengängen, Arztbesuchen (inkl. schriftl. Schweigepflichtsentbindung)
- beim Schriftverkehr mit Ämtern (keine Termine zu- oder absagen)
- bei der Suche nach Arbeit
- bei Wohnungssuche und Mietfragen
- bei Kontakt mit Kindergärten und Schulen
- bei alltäglichen Problemen
- bei der Kontaktaufnahme mit dem Sprachkurs

und informieren über wichtige Angebote in der Stadt Dissen.

Einzelne Fahrdienste zu Ämtern übernehmen:
Das kann der reine Fahrdienst sein, aber auch die Begleitung zu dem Termin an sich beinhalten. Ähnlich wie bei den Integrationshelfer/innen beinhaltet dies eine schriftl. Schweigepflichtsentbindung der Familie.

Freizeitangebote, auch familienübergreifend, anbieten:
Beginnend von „Mensch ärger dich nicht“ spielen, bis zum Treffen mit mehreren Kindern/Familien auf dem Spielplatz oder der Gründung einer Spielgruppe o. ä.

Möbellager organisieren und führen:
Viele Bürger/innen möchten Möbel für die Geflüchteten spenden. Die Abholung, Aufbewahrung, Sortierung von etwaigen Spenden bedarf den Einsatz von mehreren Bürgern. Damit auch die noch zu erwartenden geflüchteten Menschen mit Möbeln ausgestattet werden können.

Familienübergreifende Hausaufgabenhilfe:
mit mehreren Kindern/Jugendlichen/Eltern Hausaufgaben zusammen erledigen und so einen aktiven Teil zur Integration leisten.

Als Dolmetscher, z. B. beim Arzttermin o. ä, aktiv sein:
Für terminierte, aber auch sehr kurzfristige Einsätze auf telefonischen Abruf im Bereich des Sozialamtes und der Flüchtlingsbetreuung der Stadt Dissen werden ehrenamtliche Dolmetscher und Übersetzer für unterschiedlichste Sprachen gesucht.

Es ist geplant, eine Telefonliste anzulegen, auf die u. a. durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialamtes im Bedarfsfall zugegriffen wird.

All diejenigen, die ihre Hilfe anbieten wollen und noch andere Ideen haben, bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Da wir in diesem Jahr mit mindestens 100 zugewiesenen Flüchtlingen zu rechnen haben, brauchen wir, je mehr das Jahr voran schreitet, jede und jeden, die/der bereit ist, sich einzubringen.

Auch wenn wir uns nicht immer sofort auf Ihr Hilfsangebot zurückkommen sollten, wir melden uns auf jeden Fall und kommen dann bei Bedarf auf Ihr Angebot zurück.

Dafür sagen wir im Voraus ganz herzlichen Dank!

Ihr Ansprechpartner:

Stadt Dissen

Telefon:
05421/303-0
Fax:
05421/303-333
Gebäude:
Rathaus 

 

©  2017  Stadt Dissen    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Kontaktformular

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich bitte mit dem neben stehenden Formular direkt an die Stadtverwaltung Dissen.

Ansonsten erreichen Sie uns auch telefonisch unter 05421/303-0 (Rathaus)  oder 05421/303-160 (Bürgerbüro)  von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag bis 18:00 Uhr.

 

 

  1. *Pflichtfeld